M*A*S*H - 4077.de

M * A * S * H - 4077

Das Original http://www.mash-4077.info/index.php/Thread/10868-Winter-in-Korea/

 10. Kapitel

Es war die Riesendecke.

,,Sie verschenken, Ihre Decke für Margaret?", fragte der Padre erstaunt.

Hawkeye nickte und lächelte dabei.

,,Vielen Dank, Hawkeye. Wie soll ich das je wieder gut machen?", fragte Margaret.
Aber Hawk winkte nur ab:,,Es ist ein Geschenk von Herzen, da brauchen Sie nichts gut machen."
,,Aber Sie werde doch jetzt frieren Hawk", meinte Radar.
,,Auch nicht mehr als sonst, wenn du mal groß bist - und das meine ich nicht nur von der Größe - wirst du verstehen warum ich so gehandelt hab."

Alle guckten Hawk fragend an, weil sie nun alle wissen wollten warum er jetzt nun so gehandelt hat.
Hawk meinte ;.. Vorerst bleibt dies mein Geheimnis."

,,Also schön Pierce, dieses Geheimnis würde ich an meiner Stelle auch für mich behalten", zwinkert Col. Potter ihm zu, weil er verstand was er meinte.

,,Gut dan erzählen wir mal ein bisschen von uns", schlug Margaret vor und legte sich dabei die Decke um.
Alle stimmten ihr zu und so kam es das die halbe Nacht über sich selbst erzählt wurde.

Um 22 Uhr machten sich dann alle auf in Ihre Zelte, nur Margaret noch nicht, sie wollte noch etwas sitzen bleiben und die wärme des Lagerfeuers geniessen.

Als Hawkeye dann auch aufstand sagte sie:,, Äh Sie wollen schon gehen Pierce? ... Warum bleiben Sie denn nicht noch etwas bei mir?"
,,Na schön dann bleib ich noch da."
Er setzte sich wieder neben Margaret.

,,Nochmals vielen Dank für die Decke."
,,Keine Uhrsache Margaret."
Sie schwiegen für einen kurzen Moment.
,,Komisch. Ich habe dich noch nie so liebevoll gesehn, Hawkeye. Unter deiner witzigen Oberfläche steckt doch manchmal mehr als man ahnt."
,,Das merkst du erst jetzt?! Na schön ich hab es ja auch nie leicht zu erkennen gegeben. Aber ich muss schon sagen unter deiner Majorfassade weilt auch die liebreizende Margaret,"
,, Nun ja. Ich habe gelernt nichts und niemanden so nah an mich rankommen zu lassen.... doch bei dir ist das völlig anders. Du schaffst es fast immer die nette Margaret raus zu holen."

Hawkeye schmunzelte und fing auch an zu zittern.
,, Du frierst ja", sagte Margaret besorgt und legte die zweite Hälfte der Decke über Hawkeye. Nun waren sie gemeinsam in der Decke eingemurmelt und Margaret legte den Kopf kurz auf seine Schulter, hebte aber den Kopf wieder, weil sie bemerkte was sie da tat.

,,Tut mir Leid", entschuldigte sie sich.
,, Ist doch kein Problem", sagte Hawk.

,,Sag mal das Geheimnis ", stoppte sie.
,,Ja?", fragte er.
,,Würdest du es mit mir teilen wollen?"

Hawkeye schaute rechts und links und meinte :,, Vielleicht."
Margaret sah ihm in die Augen.
Sie war wunderschön dachte er. Dieses blonde Haar und diese süßen Augen.
Er beugte sich und gab ihr einen kleinen Kuss auf die Lippen.

,,Dies ist mein Geheimnis."

Margaret lächelte und gab ihm einen zärtlichen Kuss zurück.

,,Da teilen wir beide ja das gleiche."

Ihre Lippen berührten sich wieder zu einem zärtlichen Kuss und dabei fing es an zu schneien.