M*A*S*H - 4077.de

M * A * S * H - 4077  - Die Auszeichnungen

Emmy Award

 

 

 

 

 Emmy Award

Der Emmy Award, vereinfacht Emmy, ist der bedeutendste Fernsehpreis der Vereinigten Staaten und – neben dem Academy Award (Oscar) für Film, dem Tony Award für Theater und dem Grammy Award für Musik – einer der vier großen Preise der US-amerikanischen Unterhaltungsindustrie.[1][2] Er wird seit 1949 jährlich für die abgelaufene Fernsehsaison in mittlerweile über 90 verschiedenen Kategorien vergeben. Die Bezeichnung „Emmy“ soll die weibliche Personifizierung von „Immy“ darstellen, dem englischen Spitznamen für die Bildaufnahmeröhren (image orthicon tubes) früherer Fernsehkameras.

 Golden Globe

Die Golden Globe Awards sind jährlich vergebene, renommierte Auszeichnungen für Kinofilme und Fernsehsendungen.  Die Preisverleihung wird seit 1944 von der Hollywood Foreign Press Association (HFPA) organisiert. Über die Vergabe bestimmt eine Gruppe von stets etwa 100 internationalen Journalisten, die in Hollywood arbeiten. In den Anfangsjahren wurden ausschließlich Leinwandproduktionen bewertet, doch angesichts der wachsenden Popularität des Fernsehens entschloss man sich 1956, das neuere Medium ebenfalls zu berücksichtigen. In diesen zwei Bereichen der amerikanischen Unterhaltungsindustrie gelten die Golden Globes nach den Academy Awards (den Oscars) bzw. den Emmys als jeweils zweitbedeutendste Auszeichnung.

(QUELLE:WIkipedia)

1973

      • Directors Guild Awards: Gene Reynolds für Mobiles Armee Schirurgie Hospital

      • Writers Guild Awards: Teleplay von Larry Gelbart für Das total verrückte Feldlazarett

      • Eddie Awards: Fred W. Berger für Hilfe, einen Psychiator bitte 
 

1974
    
      • Emmy Awards, Beste Comedy-Serie: Gene Reynolds & Larry Gelbart, Produzenten der Serie
 
      • Emmy Awards, Schauspieler des Jahres in einer Serie: Alan Alda

      • Emmy Awards, Bester Hauptdarsteller in einer Comedyserie: Alan Alda

      • Emmy Awards, Bester Regisseur in einer Comedyserie: Jack Cooper für Schwester, Freund und prima Kerl

      • Eddie Awards: Fred W. Berger & Stanford Tischler für Wirklich katastrophale Zustände

 
1975
    
      • Emmy Awards, Beste Regisseur in einer Comedyserie: Gene Reynolds für Ernst, aber nicht hoffnungslos

      • People Choice Awards, Bester männlicher TV-Schauspieler: Alan Alda

      • Golden Globe Awards, Bester Schauspieler in einer Comedyserie, oder Musical: Alan Alda

      • Writers Guild Awards: Teleplay von Larry Gelbart & Laurence Mark für Ernst, aber nicht hoffnungslos

      • Eddie Awards: Fred W. Berger & Stanford Tischler für Der Soldat und seine Hymne

  1976
    
      • Emmy Awards, Beste Regisseur in einer Comedyserie: Gene Reynolds für Trapper ist weg/Hunnicut ante Portas

      • Emmy Awards, Bester Film Editor in einer Serie: Stanford Tischler & Fred W. Berger für Trapper ist weg/Hunnicut ante Portas

      • Golden Globe Awards, Bester Schauspieler in einer Comedyserie, oder Musical: Alan Alda

      • Writers Guild Awards: Teleplay von Everett Greenbaum, Jim Fritzell & Laurence Mark für Trapper ist weg/Hunnicut ante Portas

      • The George Foster Peabody Awards For Broadcast Excellence: M*A*S*H
 1977
    
      • Emmy Awards, Beste andauernde Leistung eines Nebendarstellers in einer Comedyserie:  Gary Burghoff

      • Emmy Awards, Bester Regisseur in einer Comedyserie:  Alan Alda für Lieber Sigmund

      • Directors Guild Awards: Alan Alda für Lieber Sigmund

      • Writers Guild Awards: Teleplay von Alan Alda für Lieber Sigmund 

1978
    
      • People's Choice Awards, Beste TV-Comedy Sendung: M*A*S*H

      • Eddie Awards: Stanford Tischler & Larry L. Mills für Frank ist frei/Der neue Feind

 1979
    
      • Emmy Awards, Bestes Drehbuch für eine Comedy-, Comedyvariete- oder Musikserie: Alan Alda für Inga gibt zu denken

      • People's Choice Awards, Beste TV-Comedysendung: M*A*S*H

      • People's Choice Awards, Bester männlicher TV-Schauspieler: Alan Alda

      • Writers Guild Awards: Teleplay von Gary David Goldberg für Klinger's Kälteschock 
 1980
    
      • Emmy Awards, Bester Nebendarsteller in einer Comedy-, Comedyvariete- oder Musikserie: Harry Morgan

      • Emmy Awards, Beste Nebendarstellerin in einer Comedy-, Comedyvariete- oder Musikserie: Loretta Swit

      • People's Choice Awards, Beste TV-Comedysendung: M*A*S*H

      • People's Choise Awards, Bester männlicher TV-Schauspieler: Alan Alda

      • People's Choice Awards, Bester männlicher Entertainer: Alan Alda

      • Golden Globe Awards, Bester Schauspieler in einer Comedyserie oder Musical: Alan Alda

      • Directors Guild Awards: Charles S. Dubin für Krank vor Heimweh

      • Writers Guild Awards: Teleplay von Thad Mumford & Dan Wilcox für Die rote Gefahr

      • Eddie Awards: Stanford Tischler & Larry L. Mills für War's der Truthahn?
1981
    
      • Golden Globe Awards, Bestes TV_Serie, Comedy oder Musical:
M*A*S*H
 

1982
    
      • Emmy Awards, Bester Hauptdarsteller in einer Comedyserie: Alan Alda

      • Emmy Awards, Beste Nebendarstellerin in einer Comedyserie: Loretta Swit

      • People's Choice Awards, Bester männlicher TV-Schauspieler: Alan Alda

      • People's Choice Awards, Beste TV-Comedysendung: M*A*S*H

      • Directors Guild Awards: Alan Alda für Die härteste Realität